Vielfalt und Chancengleichheit

Die REWE International AG ist stolz auf eine Unternehmenskultur, die menschliche Vielfalt schätzt. Damit verbunden ist der strategische Zugang, MitarbeiterInnen eine Umgebung zu bieten, die sie fördert und sich positiv auf Kreativität und Produktivität auswirkt. Für die REWE International AG stehen dabei vor allem Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen sowie Menschen mit Einschränkungen und Behinderungen im Fokus.

"Wir alle mit unseren Stärken" – dieses Motto fasst die Vision der Diversity Strategie zusammen.

Disability Strategie

Im Bereich Menschen mit Behinderung wurde 2014 eine eigene Disability Strategie entwickelt, die folgende Ziele verfolgt:

  • Verdoppelung der Anzahl der MitarbeiterInnen mit Behinderung
  • Errichtung einer barrierefreien Pilotfiliale
  • Barrierefreie Webseiten
  • Sensibilisierung von MitarbeiterInnen und Führungskräften

Die Anzahl der MitarbeiterInnen mit Behinderung wächst stetig voran und belief sich Ende 2017 auf 500 MitarbeiterInnen. 2017 fanden u.a. zehn gehörlose MitarbeiterInnen bei MERKUR einen Job und bei BILLA wurde verstärkt auf die Aufnahme von Jugendlichen mit Behinderung für eine integrative Lehre gesetzt. Im Zentralbereich wuchs die Anzahl von MitarbeiterInnen mit Autismus auf fünf Personen an.

Für MitarbeiterInnen mit Behinderung wurde 2017 eine Betriebsvereinbarung auf Zusatzurlaub (3 oder 4 Tage) je nach Höhe des Behindertenpasses beschlossen. Damit will man diesen Personen mehr Regenerationszeit geben und gleichzeitig Wertschätzung vermitteln, dass sie wichtige Teammitglieder sind.

Mit der wiederholten Teilnahme am "Disability Talent Programm" wurden Studierenden mit Behinderung Einblicke in Zentralabteilungen ermöglicht. Außerdem konnten die MitarbeiterInnen in Gesprächen mit den Studierenden etwaige Unsicherheiten abbauen und die vielseitigen Potenziale und Talente erkennen. Zusätzlich fanden Schulungen durch das Disability Management von jungen Führungskräften und interessierten MitarbeiterInnen statt. Das Disability Netzwerk tauscht sich dreimal jährlich untereinander aus und entwickelt neue Handlungsfelder. Kooperationen mit zahlreichen NGOs und dem Netzwerk Beruflicher Integration (NEBA) sind weitere wichtige Maßnahmen.

2017 wurde mit allen Webseiten-Verantwortlichen ein Prozess gestartet zum Thema „Barrierefreiheit nach WCAG 2.0“. Eine Empfehlung betreffend Barrierefreiheit beim Relaunch der Webseiten wurde ausgearbeitet und soll 2018 umgesetzt werden.

Ausbildung stärkt Zukunft

Seit der Flüchtlingswelle 2015/2016 gibt die REWE International AG auch Menschen mit Fluchthintergrund eine Perspektive. Schließlich ist (Aus-)Bildung ein fundamentaler Grundpfeiler einer gelungenen Integration und verbessert wesentlich die Zukunftschancen. Aus diesem Grund setzt die REWE International AG seit 2016 ein Integrationsprojekt mit Jugendlichen um. Ziel ist es, geflüchteten Jugendlichen im Rahmen einer Lehre die Chance auf eine bessere Zukunft zu geben. Ende 2017 waren 26 Flüchtlinge erfolgreich in einer Lehre im Unternehmen beschäftigt. Zur Förderung der Integration werden den Jugendlichen auch die Werte der österreichischen Kultur vermittelt. 2017 arbeiteten insgesamt 234 geflüchtete Menschen bei der REWE International AG.

Sexuelle Orientierung

2017 startete das REWE International AG Netzwerk "di.to" (different together) für Lesben, Schwule, bisexuelle, transgender und intersexuelle MitarbeiterInnen. Ziel dieses Netzwerks ist es einerseits betroffenen MitarbeiterInnen eine Anlaufstelle für etwaige Fragen und Herausforderungen im Berufsalltag zu bieten und andererseits bei KollegInnen und Führungskräfte aufzuklären und zu sensibilisieren und damit Diskriminierung zu vermeiden. Öffentlich ist das Netzwerk erstmals beim Regenbogenball in Wien aufgetreten.

Diversität als Chance

Zahlreiche Aktivitäten und Maßnahmen rund um das Thema Diversität waren Ausgangspunkt für die Teilnahme von BILLA bei der Zertifizierung "Zukunft Vielfalt". Das Zertifikat zeichnet Unternehmen für ihr umfangreiches Diversity Management aus und ehrt die gelebte Vielfalt in der täglichen Arbeit. Im Herbst 2017 erhielt BILLA, als erstes Handelsunternehmen in Österreich, die vom TÜV geprüfte Auszeichnung.

Nächste Seite