Upcycling-Projekt der REWE Management Trainees in Zusammenarbeit mit der Caritas

REWE Communication Managerin Nachhaltigkeit Julia Schmid
Autorin Julia Schmid Communication Managerin - Nachhaltigkeit

Aus Verpackungsmaterial wertvolle Dinge gestalten und sich damit auch gesellschaftlich einsetzen.

Engagierte REWE Management Trainees haben sich im Zuge des REWE Group Awards mit der Caritas zusammengeschlossen, um Abfallmaterialien für den guten Zweck aufzuwerten und eine Weiterverwendung zu ermöglichen. 

In ausgewählten BILLA Filialen, sowie der REWE Zentrale in Wiener Neudorf wurden mit Hilfe von KundInnen und MitarbeiterInnen im Rahmen einer Sammel-Aktion leere Produktverpackungen wie Einweg-Glasflaschen und Kaffeeverpackungen zusammengetragen. Die gesammelten Materialien dienten dann als Ausgangsstoff für die Weiterverarbeitung durch die Caritas Upcycling-Werkstätte reStart, welche Einkaufstaschen aus Kaffeepackungen sowie Trinkgläser und Vasen aus Glasflaschen, zauberte.

Im Rahmen eines Verkaufsevents präsentierten die Jugendlichen der Caritas-Werkstätte reStart die neuen Produkte in der REWE Zentrale.

Ziel der Aktion war es, nicht nur ein Bewusstsein für die Wiederverwertung von bereits vorhandenem Material zu schaffen, sondern auch einen Austausch zwischen REWE MitarbeiterInnen und Jugendlichen der Caritas zu ermöglichen. Neben einer Führung für die Jugendlichen durch das REWE Zentrallager, das Vorstellen der REWE Lehrberufe und der Bewerbungsplattform wurde auch die Upcycling-Werkstatt in Wien von den Management Trainees besucht.

Das Caritas Projekt reStart richtet sich an Jugendliche im Alter von 15 bis 19 Jahren, die nicht mehr schulpflichtig und in keiner Ausbildung sind und ermöglicht ihnen, durch ein Arbeitstraining positive Zugänge zum Thema Ausbildung und Arbeit zu finden. Ziel ist es, über die Festigung von Tagesstrukturen und das Training von Arbeitstugenden die Lebenssituation zu stabilisieren und den Einstieg in Ausbildung oder Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Vorige Seite Nächste Seite