1 Million Euro durch „Aufrunder bewirken Wunder“

Autor Peter Merhar Senior Projektmanager Nachhaltigkeit

Über 16 Millionen Mal haben KundInnen bisher schon an unseren Kassen ‚Aufrunden, bitte!‘ gesagt und damit seit 2013 über 1.000.000 Euro gespendet.


„Mit „Aufrunder bewirken Wunder“ haben wir eine einfache und unaufwändige Plattform geschaffen, durch die mit etwas ganz Kleinem etwas ganz Großes erreicht werden kann. Es freut mich sehr, dass es sich zu einem unserer erfolgreichsten Spendenprojekte entwickelt hat. Ein großer Dank gilt unseren KundInnen, die es uns ermöglicht haben, mit über 1.000.000 Euro Menschen in Not in Österreich zu helfen. Mit der Caritas als Partner wissen wir auch, dass jeder aufgerundete Cent bei den Menschen ankommt, die unsere Unterstützung dringend brauchen.“, freut sich unser Vorstand Marcel Haraszti.

Die Hilfsprojekte der Handelsfirmen
Armut ist kein Einzelschicksal: rund 1,2 Million Menschen in Österreich sind armutsgefährdet. Davon leben derzeit 370.000 Menschen in „manifester Armut“. Diese Menschen haben nicht nur ein Einkommen unter der Armutsgefährdungsschwelle, ihnen fehlt auch das Geld für das Nötigste wie Heizmaterial, Kleidung, kleinere Reparaturen, oder auch, um Freunde zu sich einzuladen. Damit die Hilfe zielgerichtet dort ankommt, wo sie benötigt wird, haben die Handelsunternehmen gemeinsam mit der Caritas Schwerpunkte definiert.

>> BILLA für Familien in Not
>> MERKUR fördert junge Menschen in Caritas Lerncafés
>> PENNY spendet an Mindestpensionsempfänger
>> BIPA spendet an Mutter-Kind-Häuser
Vorige Seite Nächste Seite