Ziele des klimaaktiv pakt2020 bereits erreicht – Fortführung und Erweiterung bis 2030 festgelegt

Autorin Tanja Dietrich-Hübner Leitung Stabstelle Nachhaltigkeit

Zwölf österreichische Unternehmen, darunter auch REWE als Gründungsmitglied, haben sich 2012 im Rahmen des klimaaktiv pakt2020 Programms ehrgeizige Ziele gesteckt, um so die Erreichung der nationalen Klimaziele zu unterstützen:

  • bis 2020 Treibhausgase um mehr als 16 Prozent reduzieren
  • Energieeffizienz um mindestens 20 Prozent steigern
  • mindestens 34 Prozent erneuerbare Energieträger einsetzen (10 Prozent im Transport- und Mobilitätsbereich)

Bereits jetzt wurden die für 2020 definierten Ziele gemeinsam erreicht. Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek gratuliert den Unternehmen zu dieser Leistung für den Klimaschutz mit lobenden Worten: „Unsere klimaaktiv Paktpartner zeigen als Vorreiterbetriebe, dass sich Energieeffizienz, Geschäftserfolg und Klimaschutz gut verbinden lassen. Mit Konsequenz und viel Einsatz haben sie seit 2005 bereits mehr als 1,39 Millionen Tonnen CO2 eingespart – das entspricht den Emissionen von rund 200.000 Flügen um die Erde.“

Nicht auf Erfolg ausruhen

Die klimaaktiv Paktpartner wollen sich im Rahmen der österreichischen Klima- und Energiestrategie #mission2030 auch weiter für die Umsetzung der nationalen Klimaziele einsetzen. Die Unternehmen verpflichten sich freiwillig, aber verbindlich, bis 2030 im vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus ausgeweiteten Pakt, zur Reduktion der Treibhausgase um mindestens 50 Prozent im Vergleich zu 2005. Das Ziel geht damit weit über das nationale Klimaschutzziel von 36 Prozent hinaus.

Vorige Seite Nächste Seite