iconName

Wirtschaftliche Leistung

Managementansatz

Der langfristige Unternehmenserfolg der REWE Group in Österreich basiert auf ihrer genossenschaftlichen Eigentümerstruktur, die durch Werte wie Solidarität, Zusammenhalt und Nachhaltigkeit geprägt ist. Das genossenschaftliche Selbstverständnis, die daraus erwachsene Führungskultur und die damit verbundene langfristige, generationenübergreifende Ausrichtung schaffen für alle Stakeholder Sicherheit und Stabilität, ob Mitglieder, MitarbeiterInnen, KundInnen, Lieferanten oder das gesamte sozioökonomische Umfeld. Aufsichtsrat, Anteilseigner, Kaufleute und Vorstand der REWE International AG bekennen sich daher zu der auf Dauer angelegten genossenschaftlichen Struktur als Garant für Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

GRI 201: Wirtschaftliche Leistungen

Die REWE Group in Österreich will ökonomisch langfristig erfolgreich sein und ihre Geschäftstätigkeiten umwelt- und sozialverträglich gestalten. Dies ist verankert in der Leitlinie für Nachhaltiges Wirtschaften, die für alle MitarbeiterInnen und die Vertragspartner der REWE Group maßgeblich ist. In der Leitlinie bekennt sich das Unternehmen unter anderem zur Reduzierung der durch die Geschäftsprozesse entstehenden Treibhausgasemissionen, zur Nutzung erneuerbarer Energiequellen und zum schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen. Darüber hinaus trägt das Unternehmen durch die Entwicklung sozial- und umweltverträglicherer Produkte und Dienstleistungen sowie durch die Erweiterung des nachhaltigeren Sortiments dazu bei, negative Auswirkungen der Geschäftstätigkeit zu minimieren.

Unmittelbar erzeugter und ausgeschütteter wirtschaftlicher Wert

GRI 201-1

Der Gesamtumsatz der REWE Group in Österreich wuchs im Jahr 2018 um 1,51 Prozent auf 8,66 Milliarden Euro. Der Gesamtumsatz des REWE International AG betrug im Jahr 2018 16,87 Milliarden Euro (Vorjahr: 15,94 Milliarden Euro).

Unternehmenszahlen der REWE Group in Österreich1

  2017 2018 Veränderung
Brutto-Umsatz (Mrd. Euro) 8,53 8,66 1,51%
Lebensmittelhandel (Mrd. Euro)² 7,55 7,68 1,68%
Dorgeriefachhandel (Mrd. Euro)³ 0,72 0,73 1,15%
Touristik (Mrd. Euro)4 0,12 0,11 -6,56%

1 Umfasst gesamte Geschäftstätigkeit der REWE Group am österreichischen Markt

2 Lebensmittelhandel inkludiert die Vertriebsschienen BILLA, MERKUR, PENNY und ADEG inklusive Großhandel

3 Drogeriefachhandel repräsentiert durch BIPA

4 Touristik: Besteht aus der Gesellschaft REWE Austria Touristik ‐ dazu gehören Jahn Reisen, ITS BILLA

Reisen sowie Transair (MERKUR Ihr Urlaub, PENNY PACK'N'GO und BILLA‐Vorteilsreisen)

 

Unternehmenszahlen der REWE International AG1

  2017 2018 Veränderung² Veränderungen³
Brutto-Umsatz REWE International AG (Mrd. Euro) 15,94 16,87 5,90% 4,20%
Brutto-Umsatz PENNY International (Mrd. Euro) 5,14 5,48 6,50% 6,50%
Brutto-Umsatz Vollsortiment CEE (Mrd. Euro) 3,08 3,55 15,60% 7,00%
Brutto-Umsatz Vollsortiment Österreich (Mrd. Euro)4 7,71 7,83 1,60% 1,40%

1 von Wiener Neudorf aus gesteuertes internationales Handelsgeschäft der REWE Group repräsentiert durch PENNY International, Vollsortiment CEE und Vollsortiment Österreich

2 Periodenkurs

3 wechselkursbereinigt

4 exklusive PENNY Österreich, inklusive BIPA Kroatien, nicht vergleichbar mit Gesamtmarkt Österreich aufgrund unterschiedlicher Zuordnungen

Verbindlichkeiten für leistungsorientierte Pensionspläne und sonstige Vorsorgepläne

GRI 201-3

Die private Vorsorge für das Alter gewinnt angesichts der demografischen Entwicklung zunehmend an Bedeutung. Dessen ist sich auch REWE Group in Österreich bewusst und bietet ihren MitarbeiterInnen eine betriebliche Altersvorsorge. Seit 2010 wurde diese Möglichkeit institutionalisiert, die 2018 von 2.068 MitarbeiterInnen in Anspruch genommen wurde. Die Beiträge zur betrieblichen Altersvorsorge (von ArbeitnehmerIn und Arbeitgeber) betrugen im Berichtszeitraum 620.400 Euro. Der Anteil der Teilnehmer an der betrieblichen Altersvorsorge (an der Summe aller Bezugsberechtigten) war 5,2 Prozent. Die Versicherung kann beim nächsten Arbeitgeber weitergeführt werden.

Weitere Leistungen

Zum Selbstverständnis der REWE Group in Österreich gehört, dass alle Arbeitsverträge der MitarbeiterInnen kollektivvertraglichen Regelungen unterliegen. Die kollektivvertragliche Überzahlung betrug 2018 durchschnittlich 8,8 Prozent. Darüber hinaus bietet das Unternehmen allen MitarbeiterInnen auf jeden Einkauf einen Rabatt, der 2018 in Summe über 6,4 Millionen Euro betrug.